Anwendung 1

Die Aktivanlage eignet sich für die längerfristige Installation, wenn Zugänge zu Trinkwasser, Abwasser und Elektrizität herangeführt werden können. Zum Beispiel auf Dauercampingplätzen oder in allen Bereichen, wo das Anliegen der Ver- und Entsorgungsleitungen unproblematisch ist. Bei anliegender Elektrizität kann das πPee auch beheizt und damit gegen Einfrieren geschützt werden. Es ist dann winterfest. Außerdem entfallen bei der Aktiv-Anlage die Wartungs- und Ver- und Entsorgungszyklen für Abwasser und Frischwasser.

Anwendung 2

Die Passiv-Anlage ist als mobiles Modul überall dort aufstellbar, wo auch ein Liefer- und Reinigungsservice anfahren kann. Es eignet sich damit für den kurzfristigen oder saisonalen Einsatz bei Veranstaltungen in abgelegenen Regionen, auf provisorischen Campingplätzen oder in wenig erschlossenen Gebieten, in denen keine Medien anliegen. Wenn nur Strom anliegt, kann das passive Modul selbstverständlich auch beheizt werden. Ist kein Strom vorhanden, sorgen Solarmodule und Batterien für Beleuchtung und die Anzeige der Wassertankstände Bei einer Passiv-Anlage muss je nach Beanspruchung die Betankung, Reinigung und Wartung durch ein mobiles Entsorgungsunternehmen durchgeführt werden.

1. Baugenehmigung

Sie bekommen keine Baugenehmigung?

Kein Problem, für πPee benötigt man gegebenenfalls nur eine Aufstellgenehmigung der Gemeinden.

2. Stromversorgung

Woher beziehen die passiven Anlagen ihren Strom?

Sind keine erforderlichen Elektroanschlüsse am Aufstellungsort vorhanden, übernimmt unsere Photovoltaik-Inselanlage (Solarmodul; Gelbatterie) die Beleuchtung und den Betrieb der elektromechanischen Tankfüllanzeigen.

3. Fundament

Was brauche ich für ein Fundament?

πPee wird auf zwei Stück Kanthölzer gestellt. (Douglasienholz, beschichtet). Bei dauerhafter Installation sind zwei Streifenfundamente nötig (20 x 80 x Modullänge Bodenplatte). Außerdem wird eine Kies-Schicht empfohlen (15 cm dick x Modulfläche).

4. Aufbau/Montage

Wie erfolgt die Installation?

Nach Aufmaß und Bestellung erfolgt die Anlieferung unseres πPees an einem Tag per LKW. Per Autokran wird abgeladen und die Installation dauert dann nur wenige Stunden. Möglich sind auch Modulverbindungen aus mehreren OutHouses.

5. Reinigung/Frischwasser

Wer übernimmt die Reinigung und Frischwasserbefüllung  bei den passiven Anlagen?

Mit unserer lieferbaren Zusatzausstattung können Sie dies ganz einfach selbst erledigen (Informationen zu professionellen Reinigungsmitteln erhalten Sie bei unserem Partner »kühn ). Alternativ kann die Betankung, Reinigung und Entsorgung auch von mobilen Reinigungsunternehmen übernommen werden. Nur der Zugang zu den Tanks muss freigehalten werden.